Shop
facebook
twitter
Google
Lovely Books
YouTube
Pinterest
Feed

http://www.kai-meyer.de/wp-content/uploads/2016/02/Aus-dunklen-Federn-2.jpg
http://www.kai-meyer.de/wp-content/uploads/2014/09/Online-kaufen.png
http://www.kai-meyer.de/wp-content/uploads/2014/09/Thalia.png

SCHAU HIN!

Hörbuch: Januar 2005 in BÖSE NACHT-GESCHICHTEN von Der Hörverlag
Taschenbuch: 2006 in BÖSE NACHT-GESCHICHTEN bei Heyne
E-Book: Juni 2012 in DRACHENREIGEN bei Mythopolis
Taschenbuch: März 2016 in AUS DUNKLEN FEDERN 2 bei Briefgestöber

Eine schaurige Kurzgeschichte

SCHAU HIN!

Sie haben gesagt: Stell dich vor den Spiegel. Hier sind eine Kerze und ein Feuerzeug. Dann löschen wir das Licht. Warte, bis es dunkel ist und du keinen Laut mehr hörst. Dann entzünde die Kerze und halte sie neben dein Gesicht. Wirf das Feuerzeug fort. Sieh in den Spiegel. Und dann, beobachte.
Beobachte dein Gesicht im Kerzenschein.
Und beobachte die Finsternis in deinem Rücken.

Share on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+
http://www.kai-meyer.de/wp-content/uploads/2015/09/ASP-Verfallen1.jpg
http://www.kai-meyer.de/wp-content/uploads/2014/09/Online-kaufen.png

DAS FLEISCH DER VIELEN

Print: Oktober 2015 im Booklet des ASP-Albums VERFALLEN (Limited Novel Edition)

Eine düstere Kurzgeschichte

DAS FLEISCH DER VIELEN

Es war dunkler auf der anderen Seite, als Jana erwartet hatte.
„Und, ist da irgendwer?“, rief Tim hinter ihr mit erstickter Stimme. „Kannst du was sehen?“
Er hatte eine Ladung Tränengas abbekommen – jedenfalls führte er sich so auf, auch wenn sie vermutete, dass ihn die Wolke nur gestreift hatte.
„Hier ist es stockfinster …“, rief sie. Das letzte Wort wurde zu einem Schmerzensschrei, als sich ihr langes Haar an den Brettern verfing, mit denen man den Eingang vor Jahren zugenagelt hatte.

Share on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+